Via Dinarica HR-B-04 Grobnik-Alpen

Grobnik-Alpen

Via Dinarica HR-B-04

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Blaue Linie | Nächste Etappe »

Auf der Küstenseite erstreckt sich oberhalb des Grobnik-Feldes das Obruč-Massiv, auf dem schöne Wiesen, grasige und felsige Spitzen überwiegen. Fast alle Gipfel zeichnen sich durch weite Aussichten auf das Kroatische Küstenland, die Učka und in die Richtung der Region Gorski kotar aus. Diese Gipfelkette wird unter Bergwanderern oft “Grobnik-Alpen” genannt, da ihre weißen Felsgipfel tatsächlich an richtige Alpengipfel erinnern. Es handelt sich um eine floristisch ungewöhnlich reiche und interessante Gegend, da sich hier mediterrane und kontinentale Klimaeinflüsse verflechten.
Der westlichste Abschnitt der Gorski-Kotar-Platte, die hier schon zum Meer absteigt, besteht aus einem komplizierten Geflecht an Gipfeln, unter denen sich zwei Ketten in dinarischer Ausrichtung hervorheben. Die westliche, höhere Kette besteht aus dem Trstenik, Štulac, Obruč und Fratar. Die östliche ist niedriger und länger, und besteht aus den Gipfeln Sleme, Grleš, Gornik, Crni vrh, (küstenseitiger) Klek, Kuk, Bela Peša und Jasenovica.
Ein markierter Weg führt aus Kastav bei Matulji in nördlicher Richtung nach Klana. Er führt über die Ranch “Zvirić”, an der Höhle Šparožna jama vorbei, über den Mačkov vrh und Skalnica nach Klana. Die Wanderung dauert 5 Stunden. Die Siedlung Klana stellt das Tor zur Bergwelt der sog. Grobnik-Alpen dar. Aus Studena, das sich 1 km südöstlich von Matulji befindet, führt ein markierter Weg zuerst flach zum Limes (den Überresten der befestigten römischen Grenze), danach steigt er allmählich und immer steiler zum Obruč auf. Die Markierung der Rijeka-Berg-Transversale (RPO) zum Obruč beginnt an der Straße zwischen Studena und Klana, 1 km von Klana, und 200 m von der Nikolauskirche (Sveti Mikula) entfernt. Bei der Heuwiese Ravno sind auf der linken Seite die Überreste des römischen Walls (Limes) aus dem 3. und 4. Jahrhundert zu sehen (596 m). Der Weg zweigt nach dem Limes auseinander – links befindet sich der direkte Aufstieg zum Gipfel Obruč, rechts der Weg zum Gebiet Planina und zum Bergpass Vrh Planine, wo links die Markierung vom Obruč absteigt und rechts der Weg aus Podkilavac ankommt. Der Aufstieg aus Studena zum Obruč dauert etwa 4 Stunden. Im Gebiet des Obruč (1:30 h vom Gipfel entfernt) befindet sich die schön eingerichtete Berghütte Hahlić.

  • Matulji
  • Kastav
  • Klana
  • Römischer Limes
  • Gipfel Obruč
  • Berghütte Hahlić

Die Karte in einem neuen Fenster