Via Dinarica HR-B-08 Insel Pag

Insel Pag

Via Dinarica HR-B-08

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Blaue Linie | Nächste Etappe »

Pag ist die weitläufigste Insel der Adria und die Insel mit der größten Anzahl an erkennbaren Merkmalen. Sie ist bekannt für ihre geklöppelten Spitzen, Salz, Käse und Lammfleisch. Mit seinem Relief und seiner Geologie stellt Pag eine Fortsetzung des benachbarten Festlands dar. Die Ostseite der Insel ist höher und steiler, mit ausgeprägten Felsen, vollkommen kahl und karstig. Pag wird als kahlste Insel der Adria eingestuft, da sogar 86% seiner Fläche keine pflanzliche Bewachsung aufzeigen. Die weiten Felslandschaften der Insel sind von einem Netz bildhafter Trockenmauern durchzogen, die einst wichtig für die Viehzucht und den Schutz des Bodens vor dem Bura-Sturm waren. An der Nordspitze der Insel, bei Lun, befinden sich die wertvollen Olivenhaine von Lun mit mehr als 80.000 Bäumen, unter denen einige der Bäume älter als tausend Jahre sind. Bei Metajna befinden sich interessante Formationen aus Fels und Sandstein, die vom Meer, Regen und Wind geformt wurden. In Novalja befinden sich die interessanten Überreste des “Talijanova buža” (Italienisches Loch) genannten römischen Aquädukts. Der höchste Gipfel des Insel ist Sveti Vid, auf der Inselmitte. Besonders bildhaft ist die Landschaft im Gebiet der Stadt Pag, ausgesprochen interessant ist die Pager Saline.
Die blaue Linie der Via Dinarica beginnt in der Bucht Tovarnele bei Lun im nördlichsten Gebiet der Insel und verfolgt die Ausrichtung der Hauptverkehrsstraße über Novalja zur Stadt Pag und weiter über die Pager Brücke auf das Festland, sodass dieser Abschnitt am besten mit dem Fahrrad zu meistern ist. Markierte Wanderwege gibt es im Gebiet zwischen Kolan und der Stadt Pag, in der Zone um den höchsten Gipfel der Insel, dem Sveti Vid. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich hier, wie im größten Teil der Insel, um eine Felswüste ohne Schatten und Trinkwasser handelt. Besonders attraktiv ist der Wegabschnitt entlang der Pager Bucht und durch die Stadt Pag, sowie weiter an der bekannten Pager Saline vorbei. Unterhalb des Sveti Vid, des höchsten Gipfels der Insel, übertritt die Via Dinarica den 15. Meridian der östlichen geographischen Länge.

  • Lun und die Olivenhaine von Lun
  • Novalja
  • Kolan
  • Sveti Ilija
  • Stadt Pag
  • Pager Brücke
  • Ražanac

Die Karte in einem neuen Fenster