Grüne linie

Die grüne Linie der Via Dinarica bietet die außergewöhnliche Gelegenheit, unberührte grüne Landschaften anhand einer längs führenden Tour durch das kontinentale Gebiet des Dinarischen Gebirges kennenzulernen. In Kroatien verbindet die grüne Linie die bildhaften Ecken der Region Gorski kotar und die interessanten, aber weniger bekannten Gebiete der Region Lika von der Stadt Ogulin bis zu Ličko Petrovo Selo. Einen besonderen Reiz verleihen der grünen Linie der Via Dinarica die Gebirgswasserläufe, die auf ihrem Weg zur Save attraktive Schluchten mit zahlreichen Wasserfällen und andere hydrologische Erscheinungen bilden. Die grüne Linie der Via Dinarica verbindet auf einzigartige Weise die Flüsse Kupa, Iševnica in der Teufelsschlucht (Vražji prolaz), die Quelle der Dobra bei Skrad und das Schluckloch der Dobra bei Ogulin, die Quelle und die Mündung des kleinen Flusses Kamačnik mit der zauberhaften Wasserrhapsodie der Plitvicer Seen und den ersten Metern des Korana-Flusses. Diese Linie verbindet auch die zwei größten kroatischen Wasserfälle – den Wasserfall des Curka-Baches auf Zeleni vir und die Plitvice-Wasserfälle auf den Plitvicer Seen. Die Wege auf der grünen Linie sind weder anspruchsvoll, noch schwer begehbar. Die längs führende Tour ermöglicht es, untereinander sehr verschiedene und vielen Menschen allzu unbekannte Gebirgsgegenden kennenzulernen.

Strecke

Die grüne Linie tritt in Kroatien bei Brod na Kupi ein und führt sofort am Wasserlauf des kleinen Flusses Iševnica vorbei, über den Gorski-Kotar-Bergwanderweg durch die Teufelsschlucht Richtung Skrad. Von Skrad bis Ravna Gora besteht ein interessanter Weg über den Gipfel Skradski vrh, der sich im letzten Abschnitt mit einem Teil der Strecke des Ravna-Gora-Bergwanderwegs deckt. Das Gebiet von Ravna Gora bis Vrbovsko bietet eine sehr bildhafte Landschaft, die wichtigste Verbindung zwischen diesen beiden Ortschaften ist die alte Karolinenstraße (18 km). Auf dem Abschnitt vom Kamačnik bis zum Klek, am Randgebiet der Velika Kapela vorbei, verfolgt die grüne Linie der Via Dinarica wieder den Gorski-Kotar-Bergwanderweg.
Vom Klek steigt die Via Dinarica nach Ogulin ab, danach führt sie um den See Sabljaci und die Festung Modruš herum. Der Weg setzt sich südlich durch das Plaški-Tal, über Plaški, Ličke Jasenice und Saborsko bis zum Nationalpark Plitvicer Seen fort. Auf dem langen Abschnitt südlich von Ogulin bis zu den Plitvicer Seen besteht zur Zeit keine geeignete Infrastruktur für Wanderer und Touristen; in dieser Richtung ist aber die Trassierung eines Abschnitts des Europäischen Fernwanderwegs E-6 vorgesehen. Die Fortbewegung in dieser Zone führt hauptsächlich über die Straße, der größte Wert liegt in der äußerst bildhaften Landschaft und der in ursprünglicher Form erhaltenen Natur. Der Nationalpark Plitvicer Seen ist eine einzigartige Zone distinktiven internationalen Werts. Nach den Plitvicer Seen versetzt sich die Grüne Linie über Ličko Petrovo Selo nach Bosnien und Herzegowina, wo sie in die Zone des Una-Flusses weiterführt.

Höhepunkte / The Best of

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten – Vorschläge

  • Iševnica – Vražji prolaz – Skrad
  • Vrbovsko – Kamačnik
  • Klek – Ogulin
  • Nationalpark Plitvicer Seen

Etappen

Die Karte in einem neuen Fenster