Via Dinarica HR-G-04 Vom Kamačnik bis zum Klek

Vom Kamačnik bis zum Klek

Via Dinarica HR-G-04

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Grüne Linie | Nächste Etappe »

In den nördlichen Ausläufern des bewaldeten Massivs der Velika Kapela, gen Norden gerichtet, ist die Schlucht des kleinen Kamačnik-Flusses eingeschnitten. Im Gebiet südlich von dieser erstreckt sich ein riesiges, unbesiedeltes Gebirgsgebiet, das sich auf den Klek oberhalb von Ogulin fortsetzt. Einer der höchsten Gipfel dieses Massivs ist der Bijela kosa. Der bergsteigerisch attraktivste Punkt ist sicherlich die Schlucht des Kamačnik, dessen Wasser in einem dunkelgrünen, von steilen Abhängen umrandeten See entspringt.
Die Bergwandermarkierungen für die Tour am Kamačnik und der Weg Richtung Klek beginnen im Zentrum von Vrbovsko und steigen zuerst kurz zur Eisenbahnstation Vrbovsko ab. Der Weg überquert die Bahnstrecke (unübersichtlich!) und kommt bald beim Fischerhaus (eigentlich ein Restaurant) an der Mündung des Kamačnik in die Dobra an (10 Minuten von der Bahnstation entfernt). Hier beginnt der Touristenpfad durch die Kamačnik-Schlucht, der mal am Felsrand, mal über hölzerne Galerien, mal über Brücken von einer Seite auf die andere führt. Die Schlucht ist auf dem engsten Abschnitt mit zwei Brücken der Autobahn Zagreb – Rijeka überbrückt. Die Schlucht breitet sich kurz danach in ein Tal aus, und der Weg zweigt auseinander – links bergaufwärts führt die Markierung Richtung Klek (6h), rechts geht es über die Holzbrücke auf das linke Ufer des Kamačnik und diese entlang nach weiteren 15 Minuten bis zur Quelle.
Von der erwähnten Kreuzung (vor der Holzbrücke auf dem Kamačnik) steigt die Markierung Richtung Klek zuerst zu einem Waldobjekt auf, zu dem auch eine Waldstraße führt. Über diese geht es einige Minuten lang, danach setzt sich der Aufstieg über Wald- und Rückewege, die von weiteren vier Waldstraßen durchkreuzt werden, fort. Auf dieser Straße befindet sich eine Kreuzung mit Wegweisern, von der geradeaus der Weg zum Klek, und rechts der Aufstieg zum Gipfel Bijela kosa führt. Der Weg zum Klek führt lange durch Wald, wegen der zahlreichen Kreuzungen zwischen Waldstraßen und -wegen in diesem weiten Waldgebiet sollte auf jeden Fall eine gute Landkarte benutzt werden. Der Weg aus Vrbovsko zur Berghütte auf dem Klek ist als Etappe des Gorski-Kotar-Bergwanderwegs (GPP) eingerichtet, die Wanderung dauert etwa 7 Stunden.

  • Vrbovsko
  • Kamačnik
  • Bijela Kosa
  • Klek

Die Karte in einem neuen Fenster