Weg in Kroatien

Hrvatski | English | Deutsch

Der Weg der Via Dinarica besteht aus drei grundlegenden Wegrichtungen (Korridoren) – drei parallelen Strecken.

Die blaue Linie verfolgt die Adriaküste und verbindet die Küstenkette der dinarischen Gebirge; die weiße Linie umfasst die Hochdinariden, die grüne Linie die Binnen-Dinariden. Alle drei Linienkorridore der Via Dinarica verlaufen entlang des ganzen dinarischen Gebiets in Kroatien und berühren sich auch teilweise.

In Kroatien führt die Via Dinarica durch sechs Nationalparks (Risnjak, Nördlicher Velebit, Paklenica, Plitvicer Seen, Krka, Mljet), vier Naturparks (Učka, Velebit, Vrana-See, Biokovo) und zwei strenge Naturreservate (Bijele und Samarske stijene, sowie Rožanski und Hajdučki kukovi auf dem Velebit).


 

Weiße linie

Die weiße Linie der Via Dinarica bietet interessierten Wanderern die Möglichkeit, in einer längs führenden Tour die vielfältigen Naturwerte der kroatischen Gebirge detailliert kennenzulernen. Die Ausrichtung der Dinariden verfolgend, verbindet sie die attraktivsten kroatischen Gebirge, Gipfel und Aussichtsstellen, indem sie die Infrastruktur der beliebtesten kroatischen Bergwanderwege nutzt (Gorski-Kotar-Bergwanderweg, Kapela-Bergwanderweg, Velebit-Bergwanderweg). Ihren höchsten Punkt erreicht sie auf dem Dinara-Gebirge, dem höchsten Gipfel Kroatiens, zugleich jenem Gebirge, das dem ganzen Dinarischen Gebirgszug und der Via Dinarica ihren Namen verleiht. Indem er die außergewöhnliche Gelegenheit bietet, das Herz der kroatischen Dinariden kennenzulernen, umfasst der Weg alle drei kroatische Gebirgs-Nationalparks, beide kroatische strenge Naturreservate, sowie den größten kroatischen Naturpark. Die weiße Linie wird erfahrenen und gut ausgestatteten Bergwanderern empfohlen. Die Sommerperiode ist die geeignetste Zeit für diese Tour, da die Abschnitte in der Region Gorski kotar, im Höhengebiet des Velebit und der Dinara in den Wintermonaten mit Schnee bedeckt sind, der manchmal bis in den späten Frühling liegen bleibt.

Weiße linie in Kroatien – Hauptseite


Blaue linie

Die grüne Linie der Via Dinarica bietet die außergewöhnliche Gelegenheit, unberührte grüne Landschaften anhand einer längs führenden Tour durch das kontinentale Gebiet des Dinarischen Gebirges kennenzulernen. In Kroatien verbindet die grüne Linie die bildhaften Ecken der Region Gorski kotar mit den interessanten, aber relativ unbekannten Gebieten der Region Lika zwischen der Stadt Ogulin und Ličko Petrovo Selo. Einen besonderen Reiz verleihen der grünen Via-Dinarica-Linie die Gebirgswasserläufe, die auf ihrem Weg zum Save-Fluss attraktive Schluchten mit zahlreichen Wasserfällen und anderen hydrologischen Erscheinungen bilden. Die grüne Linie der Via Dinarica verbindet auf einzigartige Weise die Flüsse Kupa, Iševnica in der Teufelsschlucht, die Quelle der Dobra bei Skrad und das Schluckloch der Dobra bei Ogulin, die Quelle und die Mündung des kleinen Kamačnik-Flusses mit der zauberhaften Wasserrhapsodie der Plitvicer Seen und den ersten Metern des Korana-Flusses. Diese Linie verbindet auch die zwei größten kroatischen Wasserfälle – den Wasserfall des Curka-Baches bei Zeleni vir und den Plitvice-Wasserfall auf den Plitvicer Seen. Auf der grünen Linie gibt es keine anspruchsvollen und schwer begehbaren Wege, die längs führende Tour ermöglicht es, untereinander sehr verschiedene und vielen allzu unbekannte Berg- und Gebirgslandschaften kennenzulernen.

Blaue linie in Kroatien – Hauptseite


Grüne linie

Die grüne Linie der Via Dinarica bietet die außergewöhnliche Gelegenheit, unberührte grüne Landschaften anhand einer längs führenden Tour durch das kontinentale Gebiet des Dinarischen Gebirges kennenzulernen. In Kroatien verbindet die grüne Linie die bildhaften Ecken der Region Gorski kotar mit den interessanten, aber relativ unbekannten Gebieten der Region Lika zwischen der Stadt Ogulin und Ličko Petrovo Selo. Einen besonderen Reiz verleihen der grünen Via-Dinarica-Linie die Gebirgswasserläufe, die auf ihrem Weg zum Save-Fluss attraktive Schluchten mit zahlreichen Wasserfällen und anderen hydrologischen Erscheinungen bilden. Die grüne Linie der Via Dinarica verbindet auf einzigartige Weise die Flüsse Kupa, Iševnica in der Teufelsschlucht, die Quelle der Dobra bei Skrad und das Schluckloch der Dobra bei Ogulin, die Quelle und die Mündung des kleinen Kamačnik-Flusses mit der zauberhaften Wasserrhapsodie der Plitvicer Seen und den ersten Metern des Korana-Flusses. Diese Linie verbindet auch die zwei größten kroatischen Wasserfälle – den Wasserfall des Curka-Baches bei Zeleni vir und den Plitvice-Wasserfall auf den Plitvicer Seen. Auf der grünen Linie gibt es keine anspruchsvollen und schwer begehbaren Wege, die längs führende Tour ermöglicht es, untereinander sehr verschiedene und vielen allzu unbekannte Berg- und Gebirgslandschaften kennenzulernen.

Grüne linie in Kroatien – Hauptseite

You may also like...