Via Dinarica HR-W-03 Nationalpark Risnjak

Nationalpark Risnjak

Via Dinarica HR-W-03

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Weiße Linie | Nächste Etappe »

Der Risnjak nimmt eine dominante Stellung im westlichen Gebiet der Region Gorski kotar ein – er streckt sich als letzter hoher Gipfel aus der Gorski-Kotar-Hochebene empor, bevor diese im Kroatischen Küstenland jäh zur Bucht von Rijeka abfällt. Während das felsige Gipfelgebiet des Risnjak an sich eine Karsterscheinung darstellt, sind seine Berghänge von weiten, jahrhundertealten Wäldern bedeckt. Im niedrigeren Gebiet befinden sich zahlreiche Wiesen. Das ganze Gebiet des Risnjak zeichnet sich dank seiner spezifischen Lage und der Tatsache, dass er kontinentalen und Meereseinflüssen ausgesetzt ist, durch eine reiche und vielfältige Flora, sowie ein interessante Tierwelt aus. Der Risnjak ist, gemeinsam mit dem Snježnik an der Westseite und der Kupa-Quelle an der Ostseite, als Nationalpark geschützt.
Der Gebirgsgrat des Risnjak erstreckt sich in dinaridischer Ausrichtung. Das Gipfelgebiet ist von Weitem durch die Felsen des Veliki und Mali Risnjak, mit dem Bergsattel dazwischen, auf dem sich eine Berghütte befindet, erkennbar. Von der Westseite ist der Risnjak vom Snježnik durch ein tief eingeschnittenes Tal getrennt, durch das die Waldstraße aus Gornje Jelenje nach Gerovo führt – die für Bergwanderer sehr günstig ist, da sie den kürzesten Zugang zur Gipfelzone des Risnjak ermöglicht. Auf der Ostseite fallen die Berghänge des Risnjak sanfter Richtung Crni Lug ab.
Aus Crni Lug führen zum Gipfelgebiet des Risnjak mehrere eingerichtete Bergwanderwege. Diese führen alle durch Wald und bewältigen einen erheblichen Höhenunterschied, die Orientierung hier ist aber nicht schwierig. Am häufigsten wird der sog. Horvat-Weg (Horvatova staza) genutzt, der nach dem Bergwanderer, Botaniker und Forscher Ivo Horvat benannt wurde. Der Aufstieg aus Crni Lug zum Risnjak dauert in Sommerbedingungen 3-4 Stunden.

  • Crni Lug
  • Schlosserov dom
  • Gipfel Risnjak
  • (Gipfel Snježnik)
  • (Platak)
  • Gornje Jelenje

Die Karte in einem neuen Fenster