Via Dinarica HR-W-06 Strenges Naturreservat Bijele und Samarske stijene

Strenges Naturreservat Bijele und Samarske stijene

Via Dinarica HR-W-06

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Weiße Linie | Nächste Etappe »

Die Kapela ist ein weites Gebirgsgebiet am Südrand der Region Gorski kotar, das diese mit den Gebirgen Velebit und Lička Plješivica verbindet. Auf diesem 100 km langen Massiv wechseln sich bewaldete Hochebenen und Wiesen, schwer zugängliche Felsgruppen und hervorgehobene Gipfel ab. Etwa in der Mitte der Kapela führt die alte Josephina-Straße Karlovac – Ogulin – Senj über den Bergpass Vrh Kapele (884 m) und teilt sie in zwei gleichmäßige Teile auf: die Velika und Mala Kapela. Bergwandermäßig ist nur das Gebiet der Velika Kapela interessant, in dem sich alle höchsten Gipfel und einige geschützte Gebiete, unter denen die wichtigsten und attraktivsten die Bijele und Samarske stijene sind, befinden.
Die Samarske stijene stellen ein Geflecht zweier untereinander unverbundener Felsgruppen dar, die in ihrer Weiße den umliegenden Waldmantel brechen. Sie bestehen aus etwa zwanzig weißen Felsspitzen, die einzeln aus der Walddecke hervorgucken. Die Bijele stijene sind ebenfalls eine wahre Galerie an Karstformen: überall ragen zahlreiche senkrechte, weiße, etwa fünfzig Meter hohe Felsen empor, zwischen denen sich tiefe unzugängliche Talmulden und Senken verstecken. Der Kamm mit seinen felsigen Spitzen ist unter Bergwanderern trotz schwerer Zugänglichkeit gut bekannt, unterhalb des Kamms jedoch, besonders im wilden Labyrinth von Wald und Karst auf der südwestlichen Seite, existieren noch immer Gebiete, die vollkommen unbekannt sind. Die orographische Ausrichtung der Achse der Bijele stijene, 4 km lang, deckt sich mit den Dinariden, das Gefüge ist aber durch tektonische Spalten geteilt und durch Karstprozesse in einzelne Gruppen zerrissen. Das Gebiet der Bijele und Samarske stijene ist als strenges Naturreservat geschützt.
Südlich von Mrkopalj und Tuk erstreckt sich weites, unbesiedeltes Waldgebiet, sodass man in Betracht ziehen muss, dass auf den nächsten 40-50 km des Wegs keine Versorgungsmöglichkeiten bestehen (bis zu den Dörfern im Gebirgshinterland der Stadt Senj). Von Tuk verfolgen die Markierungen über Matić poljana 2-3 h die breite Schotterstraße Begova staza, danach steigen sie, etwas hinter dem Forsthaus auf Plana (von der Straße rechts), in Richtung des Gipfels der Samarske stijene auf. Es existiert auch ein leichterer Aufstieg auf die Samarske stijene. Dieser beginnt etwas weiter auf der Begova staza, an der “13. Kilometer” genannten Stelle, an der sich eine kleine Ausweitung befindet, auf der man parken kann. Durch das Gebiet der Samarske stijene führt der einfachste Weg über den Waldweg vom Gipfel der Samarske stijene in Richtung der Schutzhütte Ratkovo sklonište (eine originelle Schutzhütte aus Holz, die sich in einer Halbhöhle unterhalb eines senkrechten Felsens befindet).
Die Samarske und Bijele stijene sind durch einen attraktiven, aber anspruchsvollen Bergwanderweg, “Vihoraški put” genannt, verbunden. Diese Wanderung dauert 3-4 h. Der “Vihoraški put” ist durch vollkommen unzugängliches Gebiet, auf sehr wildem Gelände markiert, weshalb er äußerst schwierig und anstrengend ist. Der Weg ist teilweise gesichert, die Wanderung wird nur erfahrenen Bergwanderern empfohlen. Der “Vihoraški put” beginnt als Abzweigung vom markierten Pfad, der vom 13. Kilometer zur Schutzhütte Ratkovo sklonište in den Samarske stijene führt.
Diejenigen, die den “Vihoraški put” nicht wandern möchten, müssen auf die “Begova staza” zurückkehren und auf dieser 4 km weiter zum Ausgangspunkt für den Aufstieg auf die Bijele stijene weitergehen. Der Aufstieg von der “Begova staza” zum Berghaus “Dragutin Hirc” auf den Bijele stijene dauert etwa 50 Minuten. Die Bijele stijene bieten verschiedene Rundwanderungen durch die Felsen selbst, man muss aber in Betracht ziehen, dass einige der Wege anspruchsvoll sind (z.B. die Wege zum höchsten Gipfel der Bijele stijene).

  • Tuk
  • (Begovo Razdolje)
  • (Bjelolasica)
  • Samarske stijene
  • Schutzhütte Ratkovo sklonište
  • Bijele stijene
  • Berghaus Dragutin Hirc

Die Karte in einem neuen Fenster