Via Dinarica HR-W-09 Senjsko bilo

Senjsko bilo

Via Dinarica HR-W-09

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Weiße Linie | Nächste Etappe »

Der nördliche Velebit erstreckt sich vom Bergpass Vratnik auf der Straße Senj – Otočac bis zum Bergpass Veliki Alan auf der Straße Jablanac – Krasno in einer Länge von 30 km. Die gängige Vorstellung vom Velebit als einfachem Grat, der wie ein Wall die Region Lika vom Meer trennt ist falsch, besonders im nördlichen Velebit, da es sich eigentlich um ein weites Gebirgsgebiet handelt, dessen Breite in der Gipfelregion mit 1000 m fast seiner Länge gleich ist. Auf diesem Gipfelgebiet reihen sich viele Gipfel verschiedenster Formen und Ausrichtungen an, die von zahlreichen Karsttälern und -feldern unregelmäßig unterbrochen werden.
Das nördlichste Gebiet des Velebit ist unter dem Namen Senjsko bilo bekannt. Es handelt sich um jenes Gebiet, das sich in südöstlicher Ausrichtung von der Straße Senj – Vratnik – Otočac bis zur Straße Sv. Juraj – Oltari – Krasno erstreckt. Obwohl es zum Velebit gehört, können wir es wegen der niedrigeren Höhe und ärmeren Morphologie nur als Vorgebirge des Velebits betrachten. Dieser nördlichste Abzweiger des Velebit-Gebirges verfügt über fast keine der typischen Merkmale des Velebit und gleicht eher dem südwestlichen Gebiet der Velika Kapela. Seinen Hauptstrang stellt der 15 km lange Gebirgskamm mit den höchsten Gipfeln Jadićeva plan (1416 m), Konačište (1404 m) und Bijeli vrh (1492 m) dar. Zur Region Lika hin fällt es sehr steil über einen waldigen Berghang herab, zum Meer steigt es allmählich in zahlreichen Terrassen ab. Das Grün der Senjska draga ist interessanterweise ein Werk menschlicher Hände; im 19. Jahrhundert war das ganze großartige Tal menschenleer und felsig, sodass Senj alle paar Jahre überflutet wurde. Die wichtigsten Bergwanderpunkte sind der Gipfel Jadićeva plan und Sijasetska draga mit ihrem Berghaus. Am interessantesten ist die längs führende Tour von Vratnik nach Oltari, die eine Etappe der Via Dinarica ist. Ein Teil dieses Abschnitts wird von der Senj-Berg-Transversale, um die sich die Bergwanderer aus Senj kümmern, umfasst.
Der Startpunkt der längs führenden Tour entlang des Senjsko bilo ist der Bergpass Vratnik an der Straße Žuta Lokva – Senj. Der Weg beginnt oberhalb des Motels und führt zuerst durch Wald. Nach schon 1 km trifft er auf die Straße nach Stolac und Žukalj. Oberhalb von Liskovac trifft auf ihn von rechts der Weg aus Sijasetska draga, links zweigt aus Žukalj der Weg zum Aufstieg auf den Jadićeva plan ab (1 h Aufstieg). Nach dem kleinen Dorf Liskovac führt er an den Markierungen 1:30 h über Wiesen zu den Dörfern Tuževac und Rakita, und noch 1 h weiter zum Dorf Oltari, wo sich ein Berghaus befindet.

  • Vratnik
  • Žukalj
  • Oltari
  • (Krasno)
  • (Kuterevo)

Die Karte in einem neuen Fenster