Via Dinarica HR-W-10 Nationalpark Nördlicher Velebit I – Zavižan

Nationalpark Nördlicher Velebit I – Zavižan

Via Dinarica HR-W-10

Text:Hrvatski | English | Deutsch – Speichern GPS track
Etappe auf dem interaktiven Portal: Hrvatski | English | Deutsch
« Vorherige Etappe
| Via Dinarica Weiße Linie | Nächste Etappe »

Das breitere Gebiet des Zavižan, gemeinsam mit den Rožanski und Hajdučki kukovi, ist eines der schönsten Gebirgsgebiete in Kroatien und deshalb als Nationalpark geschützt. Außer durch seine Schönheit, wurden dieses Gebiet des Velebit und der Name Zavižan dank der meteorologischen Höhenstation Zavižan, die 1953 gegründet wurde, äußerst bekannt. Die Zavižan-Gipfelgruppe nimmt eine zentrale Stellung im nördlichen Velebit ein. Diese setzt sich aus bildhaften Gipfeln zusammen, die wie ein Kranz den Zavižan-Talkessel einschließen. Diese Gipfel sind der Reihe nach der Veliki Zavižan (1676 m), Balinovac (1602 m), Zavižanska kosa (1620 m), Vučjak (1645 m), Zalovačko bilo (1630 m) und Pivčevac (1676 m). Die Kette setzt sich vom Pivčevac zum Südosten hin mit dem Mali Rajinac (1699 m), Veliki Rajinac (1667 m) und dem Lomski vrh (1464 m) fort. Fast alle Gipfel sind mit Wald bedeckt und von Wiesen durchzogen, außer dem Scheitel selbst, weshalb sie alle der Reihe nach gute Aussichtspunkte sind.
Der Weg von Oltari auf der querliegenden Velebit-Straße Sv. Juraj – Krasno – Otočac überwindet bis zur Berghütte Zavižan einen Höhenunterschied von 600 m, ist aber angenehm, da er nirgends allzu steil ist und hauptsächlich durch Waldschatten führt. Dies ist der kürzeste und leichteste Wanderweg zum nördlichen Velebit. Aus Oltari geht es über die Straße 200 m Richtung Krasno, und dann rechts hinunter auf die Zavižan-Straße. Über diese geht es 1800 m lang, danach rechts in den Wald auf einen Fahrweg die Markierung entlang, die abwechselnd durch Wald und Wiesen führt und nach 1 h wieder auf die Zavižan-Straße stößt. Es folgt ein kurzer Aufstieg zum Forsthaus auf Babić Siča, das sich auf halbem Weg befindet. Hier befindet sich der Eingang zum Nationalpark Nördlicher Velebit. Hinter dem Eingang führt die Markierung links die Straße entlang, überquert diese aber nach 10“ wieder auf die rechte Seite. Danach beginnt ein steilerer Aufstieg entlang der grasigen Wiesen des Vučjak bis zum Beginn des Premužić-Bergwanderwegs. Dieser führt durch das Gebiet der Bijele stijene und kommt bei der Berghütte Zavižan an.
Diejenigen, die den Botanischen Garten Velebit kennenlernen möchten, müssen von der Berghütte über die asphaltierte Zufahrtsstraße zur längs führenden Velebit-Straße bis zum Eingang in den Botanischen Garten Velebit absteigen. Am Rand der Parkplatz-Ausweitung beim Eingang zum Botanischen Garten beginnt links bergaufwärts der Weg zum Gipfel Veliki Zavižan. Dieser Weg steigt durch Krüppelkiefer und Lichtungen zur Kreuzung auf einer Wiese (von rechts kommt der zweite Zugangsweg vom Rundpfad im Botanischen Garten an), links steigt der Weg zum Gipfel auf. Die Markierungen führen durch Wald, gegen Ende hin durch hohen Krüppelkiefer zum Gipfel.

  • Oltari
  • Babić Siča
  • Berghütte Zavižan
  • Botanischer Garten Velebit
  • Gipfel Zavižan

Die Karte in einem neuen Fenster